Verteiler für Beleuchtungsschuh?

Gepostet am 28. Februar 2007

Funkempänger, Mikrofon und Videoleuchte an die Kamera anschließen

Das Problem ist nicht neu, aber mit meiner eigenen Lösung bin ich nicht zufrieden: Bei einigen Drehs kommt es vor, dass auf der Kamera eine Videoleuchte fest installiert sein muss. Zugleich schließe ich über den ersten Tonkanal ein Richtmikro an, das ebenfalls direkt an der Kamera befestigt ist. Auf Audiokanal 2 nehme ich den Ton der Funkstrecke ab.

An der Kamera befindet sich nur ein Beleuchtungsschuh, und der ist durch die Videoleuchte besetzt. Sobald ich das Richtmikrofon mit einem Fell etwas resistenter gegen Windgeräusche machen möchte, ragen die Haare ins Bild (zumindest bei Totalen). Der Mikrofonhalter ist also zu nah an der Kamera. Und für den Funkempfänger ist überhaupt kein Platz mehr vorhanden.

Was ich brauche ist ein flexibel einsetzbares und stabiles Teil, das mir ermöglicht, die Videoleuchte, den Funkempfänger und das Mikro samt Windschutz fest an der Kamera zu installieren, ohne dass die Bedienelemente der Kamera versperrt sind.

Es gibt doch sicher eine Art Verteiler, den man an den Steckschuh schrauben kann und der dann mehrere Schuhe bzw. Befestigungsmöglichkeiten bietet? Weiß jemand mehr. Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

15 Kommentare

  1. Mein Hinweis auf Ambient recording enthält einen toten Link. Sorry!
    Die richtige Adresse lautet:
    http://www.ambientaudio.com

  2. Ich habe gute Erfahrungen mit der Fa. Ambient- Recording in München gesammelt.
    Bieten ein sehr gutes/winziges Richtmikro (Tinymic) inkl. Verteilerschiene für eine Videoleuchte/Funkempfänger an.
    Eine neue stromsparende Videoleuchte (3 große Leuchtdioden) ist ebenfalls im Sortiment.
    -> http://www.ambient.de
    Am besten tel.kontaktieren, da netsite nicht so informativ.

  3. Hellodrio, dass Problem hatte ich auch! Schau mal unter:
    http://www.b-hague.co.uk/video_accessories.htm
    lg Herwig.

  4. Ja, genau so mache ich das auch meist. Meist habe ich auf dem 2. Kanal ein Richtmikro, denn einen Tonmischer nutze ich eher selten. Ab und an kann es auch sein, dass ich 2 Funkstrecken auf den Kanälen habe, aber das hängt von der Situation ab.

  5. Über die Funkstrecke nehme ich den O-Ton des Hauptprotagonisten ab. Das ist eine Person, die sich bewegt, die unterwegs ist und die ich mit der Kamera begleite. Der Protagonist trägt dazu ein Ansteckmikro.

    Das Richtmikrofon befindet sich an der Kamera und nimmt auf dem zweiten Kanal auf, zum Beispiel für die Atmo oder falls sich spontan zwischendurch eine zweite Person ins Gespräch einmischt, deren Ton ich sauber aufzeichnen möchte.

  6. Nur eine kleine Frage am Rande…Du hast eine Funkstrecke und nutzt dann auch noch ein Richtmikro? Wo liegt der Vorteil, wenn Du bei einem Interview schon eh mit einem Funk-Handmikro arbeitest? Also wozu dient die zweite Tonabnahme?

  7. @Markus: Danke für den Tipp. Soweit ich sehe, muss das Teil von Rovotech dort befestigt werden, wo eigentlich die Stativplatte sitzt. Hmmm…

    Was das Mikrofon betrifft: Ich setze das Sennheiser ME66 mit K6-Speiseadapter ein. Das passt sehr gut, auch von der Länge. Mit Windschutz muss das Mikrofon soweit nach hinten geschoben werden wie möglich, damit es bei weitwinkligen Aufnahmen nicht rechts oben im Bild auftaucht.

    Ich weiß, dass der ein oder andere z.B. auch das Rode NTG2 einsetzt. Von den Abmessungen her wird das auch klappen, zur Tonqualität kann ich nichts sagen.

  8. Hallo Roman,

    ich helf dir und du mir (bitte): Also zu deiner Fotoschuh-Frage hab ich zu gleichem Problem bei Rovotech.de einen Doppelfotoschuhadapter gefunden auf dem sich alles mögliche (Kopflicht, Mikro, Empfänger…) befestigen läßt.
    Momentan hat’s der RoVoTech nicht auf seiner Website, aber ruf ihn an, ist ein sehr netter Kerl, der kann das sicher auftreiben, das Teil ist von „Kaiser“-Fototechnik.
    Nun zu meiner Frage: Welches Mikro kannst du mir für die DVX100 empfehlen? Ich hab das Beyerdynamic MCE 86 Cam, aber das paßt leider aufgrund der Dicke nicht in den Mikroschuh, was würdest du mir , brauchbares, empfehlen. Taugt das Panasonic Kurz-Richtmikro was?
    Besten Dank,
    Markus

  9. @Felix: Das ist wohl die beste Lösung, zumindest sieht es auf dem Bild so aus. Danke, ich werde mal versuchen, das Teil zu bekommen.

    @Stephan: Das Teil des Ebay-Anbieters ist leider aus Plastik (ich habe da mal angerufen), insofern nicht meine bevorzugte Lösung.

  10. Was das Richtmikro angeht, so hilft eine Abstandsplatte. Die bastelt man sich selbst oder lässt sie sich zuschneiden. Damit ist das Mikro schon aus dem Bild raus.
    Bei der Funke wird es etwas anders. Ich habe da 2 Varianten, die vermutlich jeder in Anspruch nimmt: 1.An den Handriemen klemmen
    2. Auf den Haltegriff kletten oder kleben.#

  11. Bei eBay USA habe ich genau das Teil gefunden, dass du warscheinlich suchst. Es ist eine kleine Alustange mit zwei Blitzschuhen. Die Stange wird einfach anstelle des normalen Mics montiert. Aber schaut selber: http://www.thej-rod.com

    Felix

  12. Oh ja, das könnte sein, wonach ich suche. Vielen Dank!

  13. Hi Roman,
    bei dem Fotoblitzschuh adapter definitv nur Handkamera möglich.
    Hab grad nochmal bei slashcam gesucht und kam auf den Begriff multiextender und dann dank ebay auf das hier: http://tinyurl.com/335ubk leider ohne Bild.
    Bei dem Preis würde ich es aber einfach mal kaufen.
    Stephan

  14. Das mit dem Handriemen war auch meine bisherige Lösung. Aber das schlackert mir zuviel. Das Mikro habe ich soweit zurückgezogen, wie es eben geht. Aber ein paar Haare des Fells sieht man immer, keine Chance.

    Der von Dir verlinkte Fotoblitzschuh-Adapter geht schon in die richtige Richtung, danke für den Hinweis. Ich vermute aber mal, dass dann kein Platz mehr für die Stativplatte da ist. Insofern auch keine dauerhafte Lösung.

    Im Grunde genommen bräuchte sich das gar nicht so groß von dem Fotoblitzschuh-Adapter unterscheiden: Nur eben, dass es oben angeschlossen wird und aus einem Steckplatz drei macht. Sowas muss es doch geben…

  15. Hi Roman,
    das Problem kenn ich auch. Einen Verteilerschuh kenn ich leider nicht.
    Ich klemm in solchen Situationen den Sennheiser Empfänger einfach an den Handriemen der DV Kamera. Damit ist schon mal ein Problem gelöst.
    Für das Puschel Problem hilft, das Mikrofon so weit nach hinten ziehen, bis es aus dem Bild raus ist (was aber manchmal zu Bedienproblemen an der Kamera führt) oder anderes Mikro kaufen z.B. das TinyMike von ambient (gibt es u.a. bei teltec.de), das ist wesentlich kleiner als ein normales Richtmikro.
    Billiger, aber nicht sehr stabil und nur bei Handkamera möglich:
    Foto Blitzschuhadapter unter Kamera schrauben (z.B. http://www.fotokoch.de/blitze/13480.shtml),
    dadrauf ein BlitzschuhmikroAdapter (z.B. http://www.thomann.de/de/sennheiser_mzq6.htm) und du hast das Mikro definitiv nicht mehr im Bild.
    Hoffe, das hilft ein bisschen
    Stephan

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Fritsch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.