Die Text-Video-Harmonie

Gepostet am 19. Mai 2015

Ein Kollege sagte kürzlich zur Kombination von Text und Video auf einer redaktionellen Website: Entweder passt das Video nicht zum Text oder es erzählt den Inhalt gleich noch einmal. Wie geht es besser? Möglichkeiten gibt es bestimmt viele. Mit einem Beispiel für die Deutsche Welle möchte meinen Beitrag zu den Optionen liefern. Mein Ziel war es dabei, den Text ohne großen Mehraufwand und ohne Redundanz mit Video zu ergänzen.

Ich entschied mich bewusst für den Einsatz von Zitaten in Videoform. Der Vorteil: Auch mit einfachsten Mitteln, selbst mit einem Smartphone, lassen sich solche O-Töne aufnehmen. Somit wären sie für jede Redaktion umsetzbar. Die Online-Wirtschaftsredaktion machte die Videoclips dann auch noch so groß, dass das CMS keine Chance bekam, den  Text am Video entlang laufen zu lassen.

In einem meiner vorherigen Beiträge kritisierte ich, dass bei SPIEGEL ONLINE Werbung auch bei kurzen Videos läuft. Dieses Problem lässt sich bei der DW vermeiden, doch leider schafften es Standard-Opener vor die O-Töne. Sie stellen eine unnötige Unterbrechung dar und behindern ebenfalls das Zusammenspiel von Text und Video.

 

Ein verlinkter Screenshot:

Ausschnitt Website dw.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.