Allein auf den Grachten

Gepostet am 13. Juni 2013

Der erste One-man-Dreh in Amsterdam. Eigentlich wollte ich noch die Praktikantin an meiner Seite haben, doch die musste kurzfristig nach Straßburg. Nach einem anstrengenden Wochenende und 500 Kilometern hinterm Lenkrad wusste ich wieder einmal, wie wichtig ausreichend Schlaf und Fitness sind. Denn das Problem in Amsterdam war nicht nur die Entfernung, es ist die Tatsache, dass man mit dem Auto nur ankommt, um es dann für 45 Euro am Tag zu parken. Alles andere geschieht im Idealfall mit dem Boot (Foto) oder eben zu Fuß.

mit Marc Paping und Gast

Bei der Grachtentour mit Marc „Pap“ Paping streikte erst einmal das Mikro. Mit fortschreitendem Dreh und anhaltenden Störgeräuschen verfestigte sich der Verdacht, dass eine der Antennen der ew100-Funkstrecke offenbar defekt ist. Also durfte ich nie mehr als zwei Meter von meinen Interviewpartnern entfernt stehen. Der Dreh auf dem Wasser war dennoch einzigartig. Die Grachten bieten Motive ohne Ende. Sehr erfolgreich habe ich bei dem Dreh die GoPro HD2 eingesetzt. Sowohl in Standardsituationen als auch dicht über der Wasseroberfläche und auf dem Fahrrad war die Gopro die ideale Ergänzung. Unverzichtbar ist mittlerweile die Kontroll-App auf dem Iphone. Das Ausrichten und Steuern der Kamera über das Telefon ist ein großer Vorteil.

Sehr angenehm war das Drehen an sich. Selbst im Rotlichtviertel gab es nur freundliche Nachfragen und Bitten. Und die Amsterdamer selbst, bei denen ich zu Hause gedreht habe, waren an Freundlichkeit nicht zu überbieten. Allerdings konnte ich auch auf das umfangreiche Netzwerk des Amsterdamer Tourismusbüros bauen. Dieser Kontakt machte die Planung ziemlich einfach.

Das einzige Hilfsmittel, das ich schmerzlich vermisst habe, war meine kleine Sackkkarre. Für Amsterdam ist sie ein echtes Muss. Beim nächsten Mal werde ich dann auch ein Bäckerrad ausprobieren. Für den Transport von Kamerarucksack und Stativ sollte es bestens taugen.

bakfiets

Das fertige Video in HD:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.